16.1.2018 TIPS: Geplanter Hochwasserschutz in Waizenkirchen scheint „verdammt“

„Ich kann die Angst nicht nachvollziehen, da die Technik zum Bau von Rückhalteanlagen ausgereift ist und sehr hohe Sicherheitsmaßstäbe angesetzt werden müssen.“ sagt der Experte der Behörde. Was werden die Experten bei anderen Dämmen gesagt haben, die dann doch gebrochen oder übergelaufen sind? z. B. in Simbach, wo soviel Regen gefallen ist, was nicht einmal die Experten für möglich gehalten haben. (mehr …)

17.1.2018 Rundschau: Widerstand gegen Damm-Projekt wächst

Positiv: Bürgermeister Degeneve ist sich der Tatsache bewußt, dass lokal schwere Niederschläge häufiger werden. Solche unberechenbaren Niederschläge waren auch Ursachen für übergelaufene und gebrochene Dämme. Die Waizenkirchner Bewohner haben hinter dem Megadamm überhaupt keinen Schutz, wenn er überläuft oder bricht. Bei aller Gesprächsbereitschaft kann man das leider nicht wegdiskutieren. (mehr …)